swissski BOSV
Ski-Club Aeschi Nordisch Alpin Tourengruppe

Geschichte des Ski Club Aeschi

Gründung bis Heute

Skihütte


Spitzderby

Tourengruppe

Jo Alpin und Renngruppe

Jo Nordisch und Renngruppe


Spitzderby

Am Sonntag 20. Januar 1929 fand das erste Abfahrtsrennen statt. Der Start befand sich oberhalb
der Clubhütte, gefahren wurde dann Richtung Signal zur Allmendlücke (Burrihubel), Windegg, Mooshaselen, Gruebli, Boden, Wachthubel, Tabor, Mühlestyg, Fürti, Scheidgasse und Ziel auf der Kreuzgasse Dorf. (Einminutenstart). Erste Rechnung Abfahrtsrennen: Einnahmen Fr. 66.50, Ausgaben Fr. 33.95, Ueberschuss Fr. 32.55. Am Start waren 17 Erwachsene und 12 Kinder. Im ersten Rang Gottfried Lengacher, 13 Min. 25 Sek.
Das zweite Abfahrtsrennen folgte erst im Jahr 1932.
Ab 1934 ist das Abfahrtsrennen Lizenzpflichtig. Steckenreiten ist strengstens verboten und gibt einen Zeitzuschlag von einer Minute. Gemäss Protokoll hat sich folgendes abgespielt: Minder von Hondrich ist mit geladenem Revolver am Rennen erschienen. Sein Grund dazu: er hatte mit einigen Spiezern Krach und glaubte er werde sie hier antreffen. Glücklicherweise ist nichts geschehen, denn es hätte unseren Club auch in Mitleidenschaft ziehen können. Der Präsident wird Minder nun einen sehr strengen Verweis geben.
Ein zweites Mal wird man ihm nicht verzeihen.
1935 Es wird eine Auflage von 1000 Programmen gedruckt. Seit der Abfahrt von 1934 ist auch immer der „Landjäger“ herzlich eingeladen, der für Ordnung und für ein faires Rennen sorgen soll.
1937 Kein Schnee, keine Abfahrt
1938 Die Abfahrt findet am 16. Januar statt. Die Rennfahrer müssen sich vorher ärztlich
untersuchen lassen. Die Hälfte dieser Kosten übernimmt der Club.
1939 Das Abfahrtsrennen wird gekürzt mit Ziel in Ebenen.
1942 Das Rennen wird in zwei Teile getrennt. Die Teile bestehen aus einem Abfahrtslauf und einem Geländelauf.
1956 Das Abfahrtsrennen führt zum ersten Mal bis nach Krattigen.
1959 Die erste Spitzabfahrt ist angesagt.
1966 Das Abfahrtsrennen hat einen neuen Anmelderekord von 156 Teilnehmern.
1968 Am 28. Januar befand sich auf der Allmi ca. 2 m Neuschnee. Wegen zu viel Schnee wurde die Abfahrt abgesagt und darauf am 25. Februar durchgeführt.
1969 150 Teilnehmer beteiligen sich an der Spitzabfahrt.
1978 Die Spitzabfahrt wird zum Spitzderby.
1988 Zum ersten Mal wird anstelle des Spitzderby ein BOSV-Mannschaftsriesenslalom durchgeführt.
1993 Mangels Schnee und Interesse wird der Manschaftsriesenslalom nicht mehr durchgeführt.
Seit 1993 findet das traditionelle Spitzrennen auf der Aeschiallmend, welches immer hunderte
von Besuchern anlockte, nicht mehr statt.
2005
Das Spitzderby wird wieder ins Leben gerufen. Wegen Nebels und aus Sicherheitsgründen wurde der Start zur Skihütte hinunter verlegt.
2006 Kein Schnee, keine Abfahrt.
2007 Kein Schnee, keine Abfahrt.

News/Infos

Clubrennen

Resultate...

Fotos...

 

Migros Grand Prix
Adelboden 24.Feb.2018

Erfolgreicher Mathias Grossen mehr...

 

Jo Alpin

Programm 2017/2018
hier...

 

Tourengruppe

Programm 2017/18
hier...
Fotos2017...

Kids Langlauf 2017/18
Infos...
Flyer...

Photos...

 

Hauptversammlung
Protokolle hier...

 

Aktivitäten

Vorankündigung:

WM Village in Aeschi

14.Juni bis 15.Juli 2018

Infos...

 

 

 
© 2008 by Heinz Rohrer Aeschiried